Unsere Hündinnen.

Die nachfolgenden Hunde befinden sich entweder auf Pflegestellen im Großraum Stuttgart oder sind noch in Rumänien oder auf Mallorca untergebracht. Alle Informationen zum jeweiligen Hund finden Sie im Text.

Erstkontakt bitte NUR schriftlich via WhatsApp oder SMS, an den angegebenen Ansprechpartner oder via E-Mail oder Kontaktformular hier auf der Website. Danke.

Hier finden Sie alle Hündinnen, die momentan in der Vermittlung sind:

Name: Lusiana

Alter: geb. 2018

Rasse: Mischling

Größe: klein, ca. 40 cm

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Pflege- oder Endstelle 

Beschreibung: - wartet in Rumänien -

Ganz traurig schaut die arme Lusiana mit ihren bernsteinfarbenen Äuglein in die Kamera. Sie ist im rumänischen Shelter Bucov gestrandet und weiß nicht wie ihr geschieht.

Warum sie im Januar 2021 ins Shelter kam, wissen wir leider nicht.


Diese sehr nette und zutrauliche Hündin lässt sich gerne streicheln und verträgt sich gut mit den anderen Hunden.
Vermutlich kennt auch sie kein Haus, keine Leine, keine Treppen und kein Familienleben und benötigt sicher ein paar Tage um sich an all das Neue was sie erwartet zu gewöhnen. Geduld ist hier gefragt - ein Hund aus dem Shelter ist auch nicht an einem Tag stubenrein.
Sie ist noch jung und kann alles lernen, was man ihr mit viel Liebe und Geduld beibringt. Wer diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen möchte, darf sich gerne melden.
 

Kontakt: Susi Mickler 0163 - 2886017

 

Name: Shanice

Alter: geb. 2019

Rasse: Mischling

Größe: klein, ca. 40 cm

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Pflege- oder Endstelle 

Beschreibung: - wartet in Rumänien -

Die rotbraune Shanice weiß gar nicht wie sie in diesem trostlosen, kalten und dreckigen Shelter in Rumänien landen konnte.

Shanice wird als sehr zutraulich, freundlich und verträglich mit anderen Hunden beschrieben. Sie ist erst seit 2021 im Shelter und wünscht sich dort auch ganz schnell wieder weg.

Wir wünschen uns für sie Menschen, die verstehen was ankommen lassen bedeutet. Die Shanice so nehmen wie sie ist und ihr Sicherheit, Liebe und Geduld schenken. Sie wird bestimmt eine tolle Begleiterin, aber das wird natürlich seine Zeit dauern! Vielleicht läuft sie noch keine Treppen, weil sie keine kennt, vielleicht zieht sie an der Leine, weil sie noch keine kennt. Vielleicht macht sie ihr Geschäftchen im Haus, weil sie noch nicht gelernt hat, wo der Mensch das möchte.

Kontakt: Susi Mickler 0163 - 2886017

 

Name: Leia

Alter: 6 Monate

Rasse: Mischling

Größe: mittelgroß, aktuell ca 10kg und 40cm

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Endstelle 

Beschreibung: - wartet auf Pflegestelle in 73630 Remshalden -

Unsere tolle Welpendame Leia wohnt aktuell mit einem Artgenossen zusammen und sollte auch zukünftig als Zweithund oder in einem größeren Rudel leben. Leia wird definitiv noch etwas an Größe und Gewicht nachlegen. Sie wird sich dann vermutlich im klassischen mittelgroß einordnen.

Die wunderschöne Leia mit Ihren kajalumrandeten Augen ist eine unsichere und wachsame Hündin die eine konsequente Führung benötigt. Sie kann einen mit Ihrem Blick sehr leicht um Ihre Pfoten wickeln. Hat sie Vertrauen aufgebaut ist sie eine Schmusebacke und genießt es beschmust zu werden.
Sie geht gerne spazieren hat dabei aber immer Ihre gesamte Umgebung im Auge und zeigt die kleinste Veränderung sofort an. Wir nennen Sie unsere kleine Wächterin. Im Garten wählt sie nach ausgiebigen Spiel mit Ihren Hundekumpels einen Aussichtspunkt und beobachtet alles. Bei Mensch- und Hund-Begegnungen auf dem Spaziergang ist sie unsicher und versucht auszuweichen. Sobald sie merkt es besteht keine Gefahr taut sie bei Hunden auf, Menschen werden beobachtet. Hier schaut sie sich viel von Ihrem Hundekumpel ab.
Leia benötigt sowohl geistige als auch körperliche Auslastung, danach liegt sie in Ihrem Körbchen und schnarcht. In der Hundeschule ist sie der „Streber“ der Klasse, diese sollte auf jeden Fall weiter besucht werden. Sie bietet auch sehr viele Übungen von sich aus an z.B.: Pfötchen geben.

Sie spricht sehr auf eine liebevolle konsequente Führung an. Ohne richtige Führung wird Leia diese übernehmen. Ihr derzeit größtes Problem ist das Verbellen von Besuch. In der Wohnung reagiert sie auf Geräusche und zeigt diese durch Gebell an. Dieses hat sich schon sehr gebessert, aber in einem 6 Familienhaus ist halt immer was los. Deshalb wünschen wir uns für Leia ein Haus mit Garten in ländlicher Umgebung, einen souveränen Ersthund, sowie hundeerfahrene ruhige entspannte und geduldige Menschen ohne bzw ältere verständnisvolle Kinder.
Wer hat ein Körbchen frei für unsere Leia und kann ihr das geforderte Umfeld bieten? 

Kontakt: Geli 0172 - 5220055

 

Name: Aimy

Alter: geb. 2017

Rasse: Mischling

Größe: mittelgroß, 45 cm hoch und 12-15kg

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Endstelle 

Beschreibung: - wartet auf Pflegestelle in 74354 Besigheim -


Unsere wunderhübsche Hündin Aimy, kam im Februar nach Deutschland und lebt sich von Tag zu Tag mehr ein. Rein optisch tippen wir darauf, dass bei Aimy ein Hütehund mitgewirkt hat, so dass sich Interessenten vorab auch mit dieser Art auseinander setzen sollten.
Zu Aimys Vergangenheit können wir leider nicht so viel sagen. Im rumänischen Shelter zeigte sie sich als ruhige und liebe Hündin, die jedoch auch dort unsicher war. Sie nahm vor Ort Leckerchen der Kollegen aus der Hand, lies sich aber nicht anfassen. Im Dezember 2019 wurde sie von den Kollegen registriert und nun nach über einem Jahr im Tierheim durfte sie im Februar 2021 nach Deutschland reisen.
In den 7 Wochen auf ihrer Pflegestelle hat sie schon große Fortschritte gemacht, aber es wird nach wie vor ein längerer Weg werden. Liebe, Zeit und vor allem Geduld sind hier definitiv die Schlüsselwörter. Aimy hatte über ein Jahr einen sehr tristen Tierheimalltag und muss erst einmal an das Leben als Familienhund heran geführt werden, zudem wissen wir nicht wie ihr Leben zuvor aussah.

Aktuell lebt sie mit einem Artgenossen zusammen, der ihr Halt gibt und den Start in ihr neues Leben deutlich erleichtert. Aimy orientiert sich sehr an ihm und geht immer nur in den Garten wenn er geht. Sie zeigt sich sehr sozial mit ihrem „großen Bruder“ und fordert ihn auch immer wieder zum Spielen auf - doch er hat darauf leider nicht so viel Lust. Wir wollen Aimy daher nur als Zweithund vermitteln. Aimy war auch bereits „alleine“ mit ihm zuhause und zeigt sich hier als absolute Vorzeigehündin. Sie schläft und genießt die Ruhe und die Situation scheint sie sichtlich nicht zu stressen und die Wohnungseinrichtung bleibt heil.
Sie ist zu 90% stubenrein, geht jedoch aktuell nach wie vor nur in ihren absolut ausbruchsicheren Garten. Ein entsprechend gesicherter Auslauf, müsste daher auch in ihrer neuen Familie vorhanden sein, da dass an der Leine spazieren gehen noch etwas dauern wird und ein Garten das Zusammenleben mit ihr sehr erleichtern würde. Aktuell wird mit ihr geübt dass man ihr das Sicherheitsgeschirr anlegen kann und auch eine Leine dran ist. Dass erfolgt sichtlich entspannter und sie nimmt auch schon Leckerlies wenn sie an der Leine ist. Bewegen will sie sich damit aber noch nicht. Die geduldige Pflegemama übt aber täglich mit ihr und wir haben ihr zur Unterstützung auch eine erfahrene Hundetrainerin an die Seite gestellt. So sind wir guter Dinge, dass Aimy hier weiter große Schritte machen wird.
Wir suchen für Aimy daher ein geeignetes Plätzchen mit Menschen die Erfahrung im Umgang und Handling solcher unsicheren Hunde haben und auch das Verständnis mitbringen, dass es noch etwas dauern wird, bis Aimy vollständig ankommen wird. Vermutlich wird sie auch ein Leben lang, der unsichere Hund bleiben. Gut wäre ein Platz wo nicht so viel Action ist und nicht so viele Männer wohnen. Diese scheinen ihr nach wie vor noch etwas suspekt zu sein und machen ihr zum Teil auch sichtlich Angst. Die Hauptbezugsperson, sollte daher idealerweise weiblich sein. Auf der Pflegestelle taut sie von Tag zu Tag mehr auf und gewinnt auch an Selbstbewusstsein. Daher haben wir uns auch dazu entschieden, sie trotz ihrer nach wie vor vorhandenen Unsicherheit in die Vermittlung zu nehmen, bevor die Bindung zur Pflegefamilie zu stark wird.

Für unsere Aimy suchen wir daher eine stressfreie Umgebung bei verständnisvollen und erfahrenen Menschen ohne Kleinkinder. Zum Zusammenleben mit Katzen können wir noch nichts berichten. Ein vorhandener souveräner Ersthund wäre sicher ideal für sie. Zudem sehen wir Aimy eher in einer ländlichen Gegend lebend, so dass die vielen Umweltreize sie nicht zusätzlich stressen. Wo ist ein Körbchen für unsere zurückhaltende Hundedame frei?

 

Kontakt:  Jessica 0176 - 23313018

Name: Ananda

Alter: geb. 2017

Rasse: Mischling

Größe: klein, ca. 40 cm

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Pflege- oder Endstelle 

Beschreibung: - wartet in Rumänien -

Ananda, dieses wunderschöne Hundemädchen mit dem collie-ähnlichen Fell sucht ihre Menschen. Sie ist im rumänischen Shelter Bukov seit 2020.
Was Ananda bislang erlebt hat, wissen wir leider nicht. Aber was wir wissen ist, dass sie aufgeschlossen, freundlich und fröhlich ist, wenn Menschen ihren Kennel betreten. Sie ist verträglich mit den anderen Hunden und ihr Bewegungsdrang lässt ihr leider in dem viel zu engen Kennel keinerlei Spielraum.

Sie hat langes helles Fell und macht einen sportlichen Eindruck.
Sicher würde ihr ein Ersthund helfen, sich in einer Familie schneller zurechtzufinden. Bislang kennt sie keine Leine, kein Haus, keine Treppen, keine liebevolle Partnerschaft mit den Menschen. Ein eigenes Körbchen war ihr bislang nicht vergönnt.
Welche hundeerfahrenen Menschen (Kinder ab 12 Jahren) haben Zeit, Liebe, Lust und Geduld sich dieser kleinen Hundeseele anzunehmen und ein schönes Leben zu bieten?

Kontakt: Susi Mickler 0163 - 2886017

Name: Elani

Alter: August 2020

Rasse: Mischling

Größe: ca. 50 cm groß, wächst vermutlich noch etwas

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Pflege- oder Endstelle 

Beschreibung: - wartet auf Pflegestelle in 70176 Stuttgart -


Elani hat schon viel gelernt. Anfangs wollte sie keinen Schritt nach draußen wagen, was mittlerweile ganz gut klappt. Stubenrein ist sie leider noch nicht. Nach dem es draußen schön war, findet sie es noch schöner, sich dann Zuhause gemütlich zu lösen. Aber mit viel Übung wird das schon langsam klappen.
Sie ist mit Ihrem Pflegefrauchen sehr sehr eng und lässt sich von ihr überall anfassen und vertraut ihr voll. Andere Menschen will sie nicht sehr an sich heranlassen. Inzwischen klappt Leckerlis nehmen, aber leider ohne Berührung.
Wir suchen die Menschen, die sich hier auskennen und keine Berührungsängste haben. Ein Haus mit Garten wäre natürlich ideal.

Elani möchte ankommen, nur weiß sie das noch nicht so ganz. Am liebsten würde sie immer an ihrem Pflegefrauchen kleben und die unheimliche Welt drumherum mit ihr erkunden. Hier fehlt leider der Garten, um das "sich lösen" noch besser im geschützen Bereich zu üben. Auch einfach mal rumtollen würde ihr sehr guttun.
Andere Hunde findet Elani toll und ist da sehr aufgeschlossen. Sie möchte spielen und da kommt ihr jugendliches Alter zwischendurch zum Vorschein, was sehr schön ist.
Elani wird an erfahrene Hundehalter vermittelt, die sich die Zeit nehmen, das Mädel ganz langsam kommen zu lassen. Sie wird noch eine Zeit brauchen, um Vertrauen zu fassen, aber wir sind da guter Hoffnung - weil auch diese junge Hundedame einen Platz verdient.

Was ihr geschehen ist, wissen wir leider nicht. Sie ist seit 2021 erst im rumänischen Shelter gewesen und es ist gut so, dass sie schnell wieder rausgekommen ist.
Wer gibt Elani eine Chance auf ein erfülltes Hundeleben?
 

Kontakt: Susi Mickler 0163 - 2886017

Name: Ella

Alter: geb. 2018

Rasse: Mischling

Größe: klein, ca. 6kg, 30cm

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Pflege- oder Endstelle 

Beschreibung: - wartet in Rumänien -

Ella – Kleine Hundedame auf der Suche nach der großen Liebe

Unsere Ella, ist eine zarte Hundeseele und auf der Suche nach einer Familie für immer. Ihr Fellkleid ist etwas länger und dichter und Tricolor.
Die kleine Ella ist im rumänischen Tierheim absolut fehl am Platz. Aufgrund der geringen Körpergröße muss sie dringend raus, so haben wir uns entschlossen ihr zu helfen. Über ihre Vergangenheit können wir daher leider nicht wirklich viel berichten. Aber eins ist sicher, sie wünscht sich nichts sehnlicher als ihre EIGENE Familie.

Zu ihrem Charakter können wir leider auch noch nicht viel sagen. Sie zeigt sich mit Artgenossen verträglich und könnte sowohl Einzelprinzessin oder im Rudel leben. Das klassische Leben als Familienhund und die damit verbundenen vielen Umweltreize für einen in der Stadtlebenden Hund muss man ihr vermutlich noch beibringen. Mit Liebe und etwas Geduld, wird man mit Ella aber ganz sicher einen kleinen, treuen, loyalen und verschmusten Partner an seiner Seite haben.

Wir können aktuell zudem leider noch keine Aussagen zur Verträglichkeit mit Katzen sagen, da dies noch nicht getestet wurde. Auch das Zusammentreffen mit Kindern gab es bisher noch nicht. Noch viel mehr zu ihr können wir demnach erst berichten, wenn wir sie live und in Farbe gesehen haben. Dafür benötigen wir aber eine Pflege- oder noch lieber direkt Endstelle für die kleine Hundedame.
Alles was ihr zum großen Glück noch fehlt, ist demnach eine eigene Familie. Die sie liebt und Verständnis hat und weiß es bedeutet einen Tierschutzhund aus dem Ausland aufzunehmen. Wer hat sich in unsere Mini Ella verliebt und würde sie gerne bei sich aufnehmen?

Kontakt: Susi Mickler 0163 - 2886017

Name: Enola

Alter: 7 Jahre

Rasse: Schäferhund-Rottweiler-Mischling

Größe: mittelgroß/groß

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Endstelle 

Beschreibung: - kommt am 24.04. auf Pflegestelle nach 71332 Waiblingen -

Enola, eine wundervolle Mischlingshündin sucht ein warmes Körbchen für immer. Sie hat einen stämmigeren Körperbau und kurzes, dunkles und kräftiges Fell.

Die wundervolle Hundedame hat bisher in einer Familie gelebt und kennt daher bereits das Zusammenleben mit uns Zweibeinern. Ihr geliebtes Herrchen ist leider verstorben, weshalb sie dann gemeinsam mit einer Hundefreundin ins öffentliche Tierheim kam. Enola hat sehr unter dem Verlust und der plötzlichen Käfighaltung gelitten, so dass unsere rumänischen Kollegen sie dort rausholten. Ihre Hundefreundin, ein Schäferhundmischling, hat bereits eine Familie gefunden. Enola wird von den Kollegen als sehr freundlich bezeichnet. Durch ihr bisheriges Leben kann sie auch schon einige Elemente des Hunde 1x1 und läuft bspw. auch gut an der Leine.

Mit Artgenossen zeigt sich Enola sehr gut verträglich. Wir können uns daher sehr gut vorstellen, dass sie als alleinige Prinzessin oder aber mit Artgenossen zusammenleben kann.

Rein optisch könnte bei ihr ein Schäferhund oder Rottweiler mitgewirkt haben. Interessenten aus anderen Bundesländern (nicht BaWü), sollten daher die dort gültigen Gesetze zur Hundehaltung überprüfen. In NRW bspw. gilt unserer Kenntnis nach auch für Rottweilermischlinge die Haltererlaunbis nur auf Nachweis des §10. Macht euch daher am Besten vorher dazu schlau oder sprecht uns darauf an.

Mehr zu Enola können wir natürlich erst berichten, wenn wir sie live und in Farbe gesehen haben. Ebenso die Themen Katzenverträglichkeit und auch wie sie im Umgang mit Kindern ist.

Alles was ihr zum großen Glück auf die zweite Chance noch fehlt, ist eine „Familie für immer“. Die sie liebt, mit ihr durch den Alltag geht, die entsprechenden Rahmenbedingungen mitbringt mit ihr in Bewegung bleibt.

Kontakt: Jessica 0176 - 23313018

Name: Jovy

Alter: 3Jahre

Rasse: Mischling

Größe: mittelgroß, ca. 35 cm hoch und 12kg schwer

Medizinisches: gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert

Verträglich: Rüden, Hündinnen

Katzen: -

Besonderheiten: -

Wir suchen: eine Endstelle 

Beschreibung: - wartet auf Pflegestelle in 71679 Asperg -

Rein optisch sieht Jovy aus wie ein Labrador im Kleinformat. Hier Fellkleid ist dicht, kurz und in schwarzer Farbe und größentechnisch gehört sie zur Kategorie „klein/mittelgroß“.

Zu Jovy‘s Vergangenheit können wir leider nicht so viel sagen. Im rumänischen Shelter zeigte sie sich als ruhige und unsichere Hündin. In den letzten Wochen in Deutschland, hat sie bereits schon große Fortschritte gemacht und einiges dazu gelernt. Anfang war sie sehr ängstlich und wollte sich kaum anfassen lassen. Die neue Situation überforderte sie. Aber mit Liebe, Zeit und Geduld konnten riesige Schritte gemacht werden. Inzwischen ist aus dem schüchternen Hündchen, eine selbstbewusste Dame geworden die nach wie vor unsicher und manchmal skeptisch ist, aber keinesfalls ängstlich.

Inzwischen lässt sich Jovy das Geschirr anziehen und läuft auch gut mit an der Leine. Kleine Spaziergänge von kurzer Dauer sind möglich und sie gewinnt von Tag zu Tag an mehr Sicherheit.
Den ausbruchsicheren Garten bei ihrer Pflegestelle findet Jovy super und nutzt diesen sehr gerne. Durch nervöses Hin und Her laufen zeigt sie an, dass sie „raus“ muss. Wenn man die Zeichen also richtig deutet, ist sie quasi stubenrein. Ein Garten in der neuen Familie wäre sicherlich sinnvoll und würde das Einleben definitiv erleichtern.
In ihrer Pflegefamilie lebt noch ein weiterer Hund, von größerer Statur. Dieser wird ihr ab und an zu aufdringlich und dann dementsprechend verwarnt. Aber ansonsten ist das Zusammenleben mit ihrem Artgenossen gar kein Problem. Der Ersthund – falls vorhanden – sollte daher auf keinen Fall zu aufdringlich sein. Ein souveräner, ausgeglichener und eher ruhiger Ersthund zur Orientierung wäre toll, aber sie würde auch als alleinige Prinzessin happy werden.

Jovy lässt sich zwischendurch auch gerne streicheln und fordert den Körperkontakt auch ein. Vor allem morgens und abends sind ihre Ruhephasen. So macht sie kleine Schritte um sich vollständig an das Leben als Familienhund zu gewöhnen.
In der Pflegefamilie hat sie sich bereits nach kurzer Zeit eine weibliche Bezugsperson ausgesucht, welcher sie auf Schritt und Tritt folgt. Ist diese Person weg, wird bspw. das Zimmer bewacht bis sie wieder da ist und „Fremde“ gerne auch mal angeknurrt, wenn sie zu Nahe kommen. An dem Thema Trennungsangst und Ressourcenverteidigung muss demnach definitiv auch weiterhin gearbeitet werden.

Gegenüber Umweltreizen ist Jovy total unempfindlich. Vorbeifahrende Traktoren, hupende Autos oder auch andere bellende Hunde interessieren sie eigentlich gar nicht.

Jovy isst sehr gerne und viel, wodurch man ihr über Leckerlis und Futter relativ schnell neue Dinge beibringen kann. Und auch ihre Neugierde hilft ihr, über ihren eigenen Schatten zu springen. Sie ist ein sehr lernfähiger und lernwilliger Hund, welcher bei einem selbstbewussten, sicheren Besitzer sicher sehr schnell noch viel mehr aufblühen wird. Liebe, Zeit und vor allem Geduld sind bei Jovy definitiv die Schlüsselwörter.

Das Laufen auf jeglicher Art von Untergrund ist ebenfalls kein Problem für Jovy und auch Treppenstufen meistert sie problemlos. Autofahren an sich ist auch kein Problem. Kurz vor Schluss ist es nun schon passiert, dass sie sich übergeben musste. Aber auch daran wird gearbeitet und ggfs. liegt

Wir suchen für Jovy Menschen die Erfahrung im Umgang solcher teils unsicheren Hunde haben und auch das Verständnis mitbringen, dass es noch etwas dauern wird, bis Jovy vollständig ankommen wird und gemeinsam mit ihr diesen Weg gehen wollen. Eine Umgebung mit wenig Ablenkung, bei verständnisvollen und erfahrenen Menschen, mit einem Garten, wäre ideal. Zum Zusammenleben mit Katzen können wir noch nichts berichten. Ebenso zu dem Umgang mit Kleinkindern. Aufgrund ihrer teils unsicheren Art würden wir daher von einer Vermittlung an Familien mit Kleinkindern absehen. Ein vorhandener souveräner und vor allem ruhiger Ersthund wäre sicherlich toll für sie, ist aber kein Muss. Zudem sehen wir Jovy eher in einer ländlichen Gegend lebend, so dass die vielen Umweltreize sie nicht zusätzlich stressen.

Kontakt: Jessica 0176 - 23313018