Vermittlungsinformationen.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Bevor Sie sich entschließen, mit uns Kontakt auf zu nehmen, da Sie einen unserer Schützlinge adoptieren wollen, möchten wir Ihnen noch einige Informationen geben:

Herkunft der Tiere
Wir vermitteln zahlreiche Tiere aus dem Ausland aus Tierheimen auf Mallorca und Sheltern aus Rumänien. Die Schicksale der Tiere sind in der Regel weitgehend unbekannt. Denn oft werden die Tiere auf der Straße aufgegriffen oder kommentarlos im Tierheim abgegeben. Alle Informationen die wir vorliegen haben (durch unsere Kollegen im Ausland oder unsere Pflegestellen) stellen wir in die Alben der jeweiligen Tiere ein.

Hunde die direkt aus einem Tierheim im Ausland kommen, werden i.d.R. nicht zu hundeunerfahrenen Menschen vermittelt, da wir einfach zu wenig über den Charakter und das Tier im Generellen sagen können. Ebenso sind keine Aussagen machbar ob die Tiere Kindern oder Katzen verträglich sind.

Da die Vergangenheit oft unbekannt ist, wird das Alter der Tiere meist anhand des körperlichen Zustands und der Zähne geschätzt

Wir bitten zudem zu beachten, dass ein Tier - genau wie wir Menschen - ein Lebewesen ist, was durch unterschiedliche Stufen geht und sensibel/anfällig/gereizt sein kann wenn sich etwas verändert. All unsere Tiere haben eine Vorgeschichte. Manch einer passt sich schneller an sein neues Leben an, ein anderer braucht etwas mehr Zeit.

Es verändert sich ganz viel, wenn man gestern noch im Ausland war oder bei der Pflegefamilie, denen man langsam vertraut und man am nächsten Morgen bei Menschen aufwacht, die man so gar nicht richtig kennt. Neue Umgebung, neue Gerüche und neue Menschen. Liebe, Zeit und Geduld sind in den meisten Fällen die Schlüsselwörter.


​Gesundheitszustand
Unsere Hunde sind alle im Besitz eines EU-Heimtierausweises und allen notwendigen Impfungen. Außerdem sind sie entfloht, entwurmt und selbstverständlich gechipt. Nach der Übernahme eines Tieres in unseren Verein wird es von unserer Tierärztin ebenfalls noch einmal durchgecheckt, der Kot auf Parasiten untersucht und ein Blutbild angefertigt. Allen Hundebesitzern empfehlen wir einen erneuten Test auf Reisekrankheiten nach 9-12 Monaten nach Übernahme.
Durch den Stress, der durch die Reise und einen Umzug entstehen kann, können die Hunde in der Anfangszeit sehr gestresst sein, was sich wiederum auf den Magen auswirken und in Form von Magen-Darm Problemen sichtbar werden kann.


Schutzgebühr und Schutzvertrag
Bei jeder Vermittlung wird ein Schutzvertrag geschlossen. Dieser beinhaltet tierschutzrechtliche Punkte mit denen wir das Wohl des Tieres absichern wollen. Außerdem verlangen wir eine Schutzgebühr. Mit der Schutzgebühr decken wir unsere Kosten wie zum Beispiel anfallende Tierarztkosten, Transportkosten (z.B. Flug), die Versicherung des Tieres bis zur Vermittlung und sonstige Kosten ab.

Vorkontrolle
Wenn Sie sich für einen Hund entschieden haben und die Punkte unserer Checkliste erfüllt sind, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Entweder über das Kontaktformular, per Email oder direkt per whatsapp mit der jeweiligen Vermittlerin des Tieres. Wir senden Ihnen dann einen Interessentenfragebogen zu. Im Anschluss an ein erstes Kennenlerngespräch werden wir dann zudem eine Vorkontrolle durchführen und uns die Gegebenheiten vor Ort ansehen. So haben Sie auch die Möglichkeit alle offenen Fragen an einen Vertreter des Vereins zu stellen. Wir wollen, dass die Tiere ein perfektes Zuhause für immer finden und das Tier auch in die Familie und deren Lebenssituation passt.