Vermittlungsinformationen.

Bevor Sie sich entschließen einen unserer Hunde zu adoptieren, möchten wir Ihnen noch einige Informationen geben:

Herkunft der Hunde
Wir vermitteln Tierschutzhunde aus Tierheimen auf Mallorca und Sheltern aus Rumänien. Die Schicksale der Hunde sind meistens weitgehend unbekannt.
Oft werden die Tiere auf der Straße aufgegriffen oder kommentarlos im Tierheim abgegeben.


​Gesundheitszustand
Unsere Hunde kommen alle mit einem EU-Hundepass und den nötigen Impfungen wie zum Beispiel Tollwut. Die Hunde sind Grundimmunisiert und müssen nur im Einzelfall in Deutschland nochmals nachgeimpft werden. Außerdem sind sie entfloht, entwurmt und selbstverständlich gechipt.
Durch den Stress, der durch den Transport entstehen kann, können die Hunde in der Anfangszeit eventuell ein wenig durch den Wind sein oder Durchfall durch die Futterumstellung bekommen.

Es sollte grundsätzlich nach Ankunft in Deutschland ein Test auf Würmer und Giardien durchgeführt werden. 
Wir lassen alle Hunde ab 1 Jahr auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten testen. Dieser Test sollte allerdings nach einem halben Jahr nochmals wiederholt werden.


Schutzgebühr und Schutzvertrag
Bei jeder Vermittlung wird ein Schutzvertrag geschlossen. Dieser beinhaltet tierschutzrechtliche Punkte mit denen wir das Wohl des Tieres absichern wollen.
Außerdem verlangen wir eine Schutzgebühr.
Mit der Schutzgebühr decken wir unsere Kosten wie zum Beispiel anfallende Tierarztkosten, Transportkosten (z.B. Flug), die Versicherung des Tieres bis zur Vermittlung, und sonstige Kosten.

Vorkontrolle
Wenn Sie sich für einen Hund entschieden haben und die Punkte unserer Checkliste erfüllt sind, werden wir eine Vorkontrolle bei Ihnen zuhause durchführen. Hier werden auch nochmals alle offenen Punkte geklärt. Wir wollen, dass die Hunde ein perfektes Zuhause für immer finden.